Springreiten

Springreiten ist eine Disziplin des Pferdesports, bei dem Pferd und Reiter einen aus mehreren Hindernissen bestehenden Parcours in einer festgelegten Reihenfolge überwinden. Bei den Hindernissen kann es sich um Steilsprünge, Hochweitsprünge, Geländehindernisse (Gräben, Wassergräben, Wälle, Billiards) handeln. Hindernisse können einzeln, als Distanzen oder als offene/geschlossene Kombinationen mehrerer Einzelhindernisse auftreten

Die Athleten des modernen Fünfkampfes bekommen ein Pferd zugelost mit dem sie einen 350 – 450 m Parkour mit 12 Hindernissen überwinden müssen. Die Hindernisse können bis zu 1,20 m hoch sein und es gibt eine zwei – und eine dreifache Kombination zu bewältigen. Die Teilnehmer können sich vor Beginn 20 min mit dem Pferd vertraut machen.

Bei einem fehlerfreien Ritt innerhalb des Zeitlimits erhält man 300 Punkte. Jeder Abwurf zieht dem Sportler 7 Punkte ab, jede Verweigerung oder einen Sturz werden 10 Punkte zu Strafe gestellt. Jede Sekunde über dem Zeitlimit zieht einen Punkt ab. Vier Verweigerungen oder mehr als ein Sturz führen zum Ausschluss aus der Disziplin.